Angefangen hat alles mal mit dem “Frosch” von Tamiya ( bei wem nicht ). Da war man noch neidisch auf alle mit dem HotShot oder Optima. Vom Chevy Blazer mit 3-Gang Getriebe rede ich sDSCN7314chon gar nicht…DSCN5617

 

 

 

 

Da mir meine Tochter die kleinen 1:24 Flitzer alle gemacht hat, bekam Sie nun einen Mad Fighter. Das war Grund genug mal wieder auf die Suche zu gehen … und ich wurde fündig. In der Zwischenzeit hat sich doch einiges angesammelt und die Suche geht weiter.

Der Beste Fund war so ein Überraschungspacket bei Ricardo. Marui Samurai & einen alten SG Nitro Buggy.Beim Samurai ist lediglich der Heckspoiler nicht mehr orginal. Der Buggy entpupte sich als Leopard-4 von Robbe.

DSCN5607DSCN5633

 

 

 

 

Ein Freund schenkte mir dann viel Arbeit : einen alten Kyosho Pure Ten Alpha. Der wurde komplett zerlegt & mit neuen Teilen bestückt. Ricardo musste dann noch für die Karosserie herhalten. Den Subaru musste einfach kaufen, der war so günstig 😉

DSCN6794 DSCN5624

 

 

 

Fast in Vergessenheit geraten, da habe ich doch noch den Porsche 911 GT1 im Keller. Wieder vom Fieber gepackt schaffte ich mir einen alten 1:8’er Buggy an. Der ist Momentan in Rep, da die Reifen steinhart sind und die Achslager völlig ausgeschlagen. Nach langer Suche kann mir nun ein Freund Kugellager besorgen (Sch…mass 14x7x5 wird selten benötigt und daher auch genauso sch….teuer ca. 15.- pro Stück, Mindestbestellmenge 10; hämm ). So, fertig – nun geht er wieder ab wie eine Rakete, so knapp 80 Km/h.

storm-proDSCN6084

 

 

 

 

Nun kamen die Gelüste nach verbrenner Buggy’s erst recht auf. So für mal kurz zwischendurch kommt ein Kyosho Inferno MP6 mit original GS-21 Seilzugmotor zum Einsatz. Der geht noch recht gut. Als ultimative Waffe habe ich momentan einen Storm-Pro und 21’er Nova Rennmotor aus dem Jahre 2001. Das kann man nicht beschreiben wie das abgeht ….

DSCN6089DSCN7179

 

 

 

 

Auch bei den Elektrobuggy’s musste wieder was her. Der Kyosho Lazer ZX-R ist nun mit einem Monster III Rotor mit LRP F1 Regler ausgerüstet und einsatzbereit. Ein schönes Teil mit viel Kohlefaser und fährt mit einem 3600’er Akku bei gut 55 Km/h ca. 20 Minuten. Der Ultima bedarf noch etwas Arbeit bis er wieder komplett einsatzbereit ist. Alles noch im Originalzustand und wie Neu !

DSCN6087DSCN6090

 

 

 

 

Die 2 Renner sind so zufällig ins Haus geflattert : Lotus 102b – 58095 und Mercedes C11 – 58088 beide aus dem Hause Tamiya. Rein theoretisch fährt der Lotus mit dem Technipower Motor 64,5 Km/h. Der C11 ist mit dem Sports Tuned Motor in absolutem Originalzustand. Sogar eine aus der damaligen Zeit stammende Acoms Techniplus Steuerung ist eingebaut.

DSCN6443DSCN6814

 

 

 

 

Ich konnte es mir auch nicht entgehen lassen und die Tourenwagen vergessen. Kyosho TF-3 (theoretische 82 Km/h mit 13 Turn Motor) und einen HPI RS4 Pro3 hab ich auch noch gefunden. Der bekommt momentan die Carbon-Kur verpasst. Upper-Deck und Dämpferbrücken bin ich schon am ersteigern. Beim Chassis wirds vermutlich etwas schwieriger noch so eins zu bekommen. Aber ich bin zuversichtlich 😉

DSCN7176DSCN6177

Meine neueste Errungenschaft : Kyosho Optima – alles Original bis auf Shock-Stoppers. Der High Rider II ist für meine Tochter, er hat ihr so gefallen.

DSCN6176DSCN8264

 

 

 

 

Habe schon wieder zugeschlagen. Ein Ultima Pro wie aus dem Laden und ein Buggy Chassis als Tourenwagen verschnitt – weiss auch nicht genau welches Modell dies ist.

DSCN7023DSCN6690

Momentan restauriere ich gerade eine Tamiya Bruiser. Die aktuellen Fotos  in meinem Showroom auf Tamiyaclub.com. Auch einen Graupner Pistenbully darf nun meinen Keller zieren. Da mir aber langsam der Platz ausgeht … werde ich mich nun ein bisschen zurückhalten und zuerst mal alles in Schuss bringen bevor wieder neues Material ran muss.DSCN7828DSCN7393